Pizza Hut startet Aktionstag für Erdbebenopfer

Pizza Hut spendet einen Euro pro Bestellung für Japan


11. März 2011 – Eine Woche nach dem schweren Erdbeben leiden die Menschen in Japan weiter. Hunderttausenden Obdachlosen fehlt es an Wasser, Lebensmitteln und Decken – sie benötigen schnelle Hilfe. Das Pizza Hut Restaurant in Bielefeld startet daher kurzfristig einen Aktionstag: Am 25. März geht von jeder Restaurantrechnung automatisch ein Euro als Spende nach Japan – ganz egal, wie viel verzehrt wurde. So unterstützt jeder Gast indirekt die Katastrophenhilfe des Internationalen Roten Kreuzes.

Die Pizza Hut Filiale in Bielefeld beteiligt sich damit am bundesweiten Spendenengagement von Yum! Brands. Das weltweit agierende Franchise-Unternehmen hat sich zudem dazu verpflichtet, die am Aktionstag zusammen getragene Summe aufzustocken – unabhängig davon, wie hoch diese ist. Mindestens eine halbe Million Dollar erreicht so die Bedürftigen in Japan.

Schon in der Vergangenheit unterstützten Pizza Hut und Yum! Brands die Arbeit der Welthungerhilfe. So wurde 2007 die Initiative World Hunger Relief gegründet, die seitdem jährlich Spenden für den Einkauf von Lebensmitteln sammelt. Diese kommen Notleidenden in Asien, Afrika und Lateinamerika zugute, 2009 unter anderem auch den Erdbebenopfern auf Haiti. Aus dieser Initiative gingen bereits 100.000 Dollar als Soforthilfe an die Betroffenen in Japan.

Pressekontakt

Birgit Schierbaum
Marketing Managerin
Pizza Hut Marketing GmbH
Theodor-Heuss-Ring 23
50668 Köln

Tel.: +49 (0) 221-77 109 580
Fax: +49 (0) 221-77 109 31
Email: Birgt.Schierbaum@pizzahut-marketing.de

Ich bitte Sie freundlich, mir bei redaktioneller Verwendung ein Belegexemplar zu übersenden.
Fotos zum Thema können gerne bei mir angefordert werden. Herzlichen Dank.